Aktuelles

Jugendprojekt 2019:

An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Wir haben es geschafft und bekommen den finanziellen Zuschuss der Volksbank Weinheim für unser Jugendprojekt 2019 und danken allen Unterstützern sehr herzlich!

An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Der Artikel kann hier nachgelesen werden "Beim Training läuft künftig die Kamera", WN 27.3.2019

In einer gemeinsamen Aktion von deutschen Jugendlichen mit jugendlichen Flüchtlingen soll in zwei Workshops im Sommer und Herbst 2019 ein Projekt zur Gestaltung des öffentlichen Raumes durchgeführt werden. Diesmal sollen einige Transformatorhäuschen in der Stadt farbig gestaltet werden. Die Jugendlichen werden durch einen erfahrenen Künstler betreut.

An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Der Artikel kann hier nachgelesen werden "Verein nimmt sich Trafo-Häuser in Hemsbach vor", WN 21.2.2019

Die Sulptur "Adam und Eva" von Klaus-Dieter Urban vor der Bonhoeffer-Kirche ist nun beleuchtet!

An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Ausstellung in der Galerie im Schloss - Vernissage am 6.6.2019,19 Uhr

Das Bild LASTER, Mischtechnik auf Karton, 310 x 300 mm, 2018 (Ausschnitt)

An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Andreas Otto ist Bauer. Nein kein Landwirt, sondern Bilderbauer. Seine Werke setzen sich aus den Formfindungen seiner Skizzenblätter zusammen, die auch als eigenständige Werkgruppe zu sehen sind. So finden Form, Fotografie, Typographie und grafische Versatzstücke zusammen. Eine Auswahl seiner Werke präsentiert er unter dem Titel SELEKT ab dem 6. Juni 2019 in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“. Der im sauerländischen Herdringen geborene Andreas Otto ist nach seinen Ausbildungen zum Buch-/Offsetdrucker und Reprofotografen, in den verschiedensten Bereichen des grafischen Gewerbes tätig. In den ersten Jahren seiner künstlerischen Arbeit - schon im Alter von 16 Jahren findet in Arnsberg seine erste Ausstellung statt - entstanden fotorealistische Arbeiten, denen expressive Landschaftsbilder folgten, die durch Reisen in den mediteranen Raum beeinflusst wurden. In Skizzenbüchern entsteht nach und nach eine umfangreiche Form- und Fragmentsammlung. Neue Arten der Formfindungen kommen in jüngster Zeit hinzu und so entsteht seit Jahren ein Archiv aus hunderten von Skizzen, die dem Künstler für seine Bildfindungen dienen. Um den Formen und Fragmenten in seinen Bildern Halt, Lebendigkeit und Tiefe zu geben, kombiniert Andreas Otto diese mit teils in Linol geschnittenen Rasterungen, Barcodes und typografischen Elementen. Auch fließen neuerdings vermehrt Fotografien in seine Werke mit ein. Der für Hemsbach gewählte Ausstellungstitel SELEKT bezieht sich zum einen auf die Auswahl der Werke für die besonderen räumlichen Gegebenheiten der städtischen „Galerie im Schloss“ und er verweist auf die Kunst selbst, da die aus ihrem Kontext selektierten Formen durch den Künstler in seine Werke transformiert wurden. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 6. Juni 2019 um 19.00 Uhr, laden der Künstler und die Stadt Hemsbach in den Gewölbekeller im Rathaus, Schlossgasse 41 herzlich ein. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Jürgen Kirchner wird Andreas Otto im Interview über seine Kunst sprechen und in die Ausstellung einführen, die bis zum 19. Juli 2019 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen ist.