Veranstaltungen 2012

Im "symposiumsfreien" Jahr wurde der künstlerische Horizont ein wenig erweitert.

Zunächst konnten auf Einladung der "Galerie im Schloss" die Künstler des Symposiums 2011 sich mit ihrem gesamten Oeuvre vorstellen. Dabei wurde deutlich, dass die Künstler ein breites Spektrum von Interessen und Techniken präsentieren können. Dazu gehörten auch Malereien und Grafiken, die in zartem Kontrast zu der Monumentalität der Skulpturen stehen. Das Publikumsinteresse war groß, bis hin zu den Goetheschülern, die dank fachlicher Erläuterung durch Anita Marz sehr viel Anregung und Freude mitnahmen.

Am Ende des Jahres wurde dann ein künstlerischer Ausflug in die Pfalz durchgeführt. Carmen Stahlschmidt hatte einen Atelierbesuch bei Professor Eberhard Linke in der Nähe von Alzey vermittelt. Dort konnten sich die Kunstinteressierten einen Eindruck von Größe und Komplexität der Keramikskulpturen des ehemaligen Mainzer Kunstprofessors machen. Auch der vorgeschaltete Besuch einer Linke-Ausstellung im Wormser Museum überzeugte auf beeindruckende Weise.